Jeder Augenblick zählt.

Das Leben ist zu spannend, um etwas zu verpassen. Mit Gleitsichtgläsern haben Sie gutes Sehen von Nah bis Fern. Doch es gibt sehr große Unterschiede in der Sehqualität mit Gleitsichtgläsern. Vergleichen Sie hier die unterschiedlichen Komfortstufen von Gleitsichtgläsern.

 

Prinzip Gleisichtglas

Fernbereich: für den Blick in die Ferne. Er ist so geschliffen, dass entfernt liegende Objekt scharf abgebildet werden.

 

Zwischenbereich: Er schafft einen fließenden und damit für das Auge angenehmen Übergang zwischen Fern- und Nahbereich. Hier sehen Sie bei leicht gesenktem Blick in mittlerer Entfernung (z.B. zum PC) scharf.

 

Nahbereich: Er bildet in der Nähe liegende Objekte scharf ab. Bei gesenktem Blick können Sie so bequem lesen.

 

Randbereiche: sind Bereiche eines jeden Gleitssichtglases in denen es keine optimale Abbildunge gibt. Diese Bereiche sind physikalisch bestimmt und können nicht ganz vermieden werden. Je genauer aber ein Gleitsichtglas berechnet und gefertigt wurde, desto kleiner sind diese Unschärfebreiche. Darin liegt der wesentliche qualitative Unterschied bei Gleistcihtgläser. 

 

 

Unterschiede bei Gleitsichtgläser

Gleistsichtgläser gibt es in sehr unterschiedlichen Qualitätsstufen. Neben den Materialen und den Veredelungen ist das optische Design der Gleitssichtgläser maßgebend für die Qualiät Ihrer Gleitssichtgläser. Je genauer ein Gleitsichtglas berechnet und gefertigt wurde umso höher ist Ihr Sehkomfort. Folgend sehen Sie, vereinfacht dargestellt in drei Klassen, die Unterschiede beim optischen Design von Gleitsichtgläsern.

 

 

Maßgefertigtes Gleitsichtglas

  • Größtmögliche Sehbereiche in allen Entfernungen und bei jeder Brillenglasstärke
  • Individuelle Lösung statt Standardprodukt
  • Spontan höchster Sehkomfort

Modernes Universalgleitsichtglas

  • Gut nutzbare, große Sehbereiche in Ferne, mittlerer Entfernung und Nähe
  • Hohe Spontanverträglichkeit
  • Erhöhter Sehkomfort

Einfaches Gleitsichtglas

  • Eingeschränkte Sehbereiche, vor allem beim Sehen in die Ferne und in die Nähe
  • Längere Gewöhnungszeit
  • Reduzierter Sehkomfort